© Roland Schmid

Ein Floss wird kommen im Sommer – wahrscheinlich aber erst im August

Mit drei alternativen Zeiträumen für das Festival «Im Fluss» arbeitet die Crew von Kapitän Tino Krattiger derzeit. Sie stemmt sich damit gegen die Planungsunsicherheit. Künstler konnten bis dato keine gebucht werden. Es läuft aber wieder auf ein einheimisches Line-up hinaus.

Es war von vornherein klar, dass er sich von der Planungsunsicherheit, die die Pandemie mit sich bringt, auch in diesem Jahr nicht aufhalten lassen will und wird: Der Basler Kulturunternehmer Tino Krattiger, Kapitän des Floss-Festivals am Kleinbasler Rheinufer, ist überzeugt, dass seine schwimmende Bühne im stürmischen 2021 anlegen wird. Ja, der Wille bei seinem Team und ihm selber sei da, obschon einige Hürden genommen werden müssten – und der Bundesrat mit seinem Entscheidungstiming alles ein wenig verkompliziere, sagt Krattiger auf Anfrage der bz.

zum Artikel auf bzbasel.ch