Ukrainer sollen ihre Stimme gegen den Krieg einsetzen

Lied Basel: Damit ukrainische Künstler trotz Krieg das kulturelle Leben am Leben erhalten können, werden Spendengelder gesammelt.

Seinem Beruf als Musiker kann Roman Melish in der Ukraine kaum mehr nachgehen. Stattdessen erlebt er hautnah mit, wie rund um ihn herum das unfassbar Schreckliche passiert. «Ich fragte mich: Es ist Krieg – wie kann ich jetzt einfach nur singen? Nach einem Konzert in Lwiw haben mir einige Leute gesagt, dass sie für einen Moment den Krieg vergessen konnten. Da habe ich verstanden, dass es wichtig ist, zu singen», sagt der ukrainische Countertenor bei einem Whatsapp-Videogespräch.

zum Artikel auf bazonline.ch